Der Stadtteilladen Eimsbüttel besteht bereits seit 1986.
Die Projektidee entstand in einer Elterngruppe auf dem Abenteuerspielplatz Eimsbüttel Nord (ASP).
Anfänglich bot der Stadtteilladen vor allem einen Raum für junge Menschen und ihre Familien, als offener Treffpunkt im Stadtteil mit unterschiedlichen Beratungs-, Gruppen- und Veranstaltungsangeboten.

Im Laufe der Zeit wuchs die Nachfrage nach Sozialberatung und Mädchenarbeit, so dass die Angebote des Stadtteilladens auf diese Bereiche spezialisiert wurden. Eine umfassende Aufklärung zu den staatlichen Leistungen wie Sozialhilfe, Arbeitsförderung, Wohngeld etc. sind Schwerpunkt der Sozialberatung. Die Mädchenarbeit wird in Kooperation mit dem ASP und auf dem ASP durch Bereitstellung von (Entfaltungs-) Räumen und Aktionen gestaltet.

Mit unserer Arbeit wollen wir junge Menschen und ihre Familien ermutigen, sich aktiv für ihre Interessen einzusetzen, Probleme zu lösen, Perspektiven zu entwickeln und unbefriedigende Lebensumstände zu verändern.
Wir arbeiten gemeinwesen- und lebenslagenorientiert. Wir sehen uns als Bestandteil im Netz sozialer Einrichtungen und setzen uns gemeinsam im Interesse der jungen Menschen und ihrer Familien für eine Verbesserung ihrer Lebenssituation ein.

Menschen geraten durch verschiedene Lebensumstände (Trennung und Scheidung, Arbeitsplatzverlust, Berufsunfähigkeit und vieles mehr) in Notlagen, daher ist es notwendig, sich in diesen Lebenssituationen über Unterstützungsleistungen und gesetzliche Ansprüche informieren zu können.

Die Beratungs- und Informationsangebote des Stadtteilladens stehen Menschen offen, die in Armut leben bzw. von Armut bedroht sind, insbesondere jungen Menschen und ihren Familien. Sie haben zum Ziel, auf freiwilliger Basis entsprechend den Bedürfnissen, Interessen und Notlagen von Mädchen und Jungen, Frauen und Männern einen Ort zu schaffen, an dem sie durch Beratung und Information ihre finanzielle Absicherung sicherstellen können.

 
Wir beraten bei Problemen mit:
  • Sozialhilfe/Arbeitslosengeld II

  • Arbeitslosenunterstützung

  • Wohngeld

  • Mutterschutz, Elterngeld, Kindergeld und Kindesunterhalt / Unterhaltsvorschuss
  • geringfügigen Beschäftigungen

  • im Kontext dieser Beratung bieten wir psychosoziale Beratung an (insbesondere für Familien)

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich.

Information
Sie können sich informieren über zuständige Einrichtungen:
  • bei Versicherungsfragen

  • bei Fragen zur Gesundheitsversorgung

  • bei Mietangelegenheiten

  • für Angebote im kulturellen und Freizeitbereich

  • für Kinder und Jugendliche

  • ... und über Zuständigkeiten in Behörden.

 

 
Gruppen
 

Wir stellen am Abend und am Wochenende einen Gruppenraum für
verschiedene Selbsthilfegruppen und Initiativen zur Verfügung.

Spendenkonto:
Abenteuerspielplatz Eimsbüttel Nord e.V.
Hamburger Sparkasse
BLZ 200 505 50
Konto-Nr.: 1281 1251 10

 
 

„Deutschland ist ein reiches Land und Wohlstand für jedermann sichtbar. Gleichwohl leben viele Menschen in Armut. Zwar zeigt sich diese in der Bundesrepublik anders als etwa in vielen Ländern der sogenannten Dritten Welt, sie ist aber existent, was häufig angezweifelt oder bestritten wird.“
(Helgard Andrä)

Wir beraten Menschen mit geringem Einkommen, insbesondere junge Menschen und ihre Familien im Bezirk Eimsbüttel.

Im einzelnen:

  • Sozialhilfe

  • Arbeitslosenunterstützung

  • Wohngeld

  • Mutterschutz, Elternsgeld, Kindergeld und Kindesunterhalt / Unterhaltvorschuss

  • geringfügige Beschäftigung

Wir unterstützen Sie bei Problemen mit staatlichen Leistungen, z.B. beim Ausfüllen und Schreiben von Anträgen, bei der Formulierung von Widersprüchen gegen amtliche Bescheide.Sie möchten die Höhe ihres Wohngeldanspruchs errechnet haben oder über Änderungen im Elterngeldgesetz erfahren? Sprechen Sie uns an.
Während der Öffnungszeiten können Sie unangemeldet vorbeikommen oder sich telefonisch an uns wenden. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Beratungstermin.

Information

Sie wünschen Unterstützung nach einer Trennung, suchen nach Angeboten für Kinder und Jugendliche, benötigen eine Beratung zu Mietangelegenheiten. Sie möchten einen Sprachkurs besuchen, haben Fragen zur Altersvorsorge, ... ?

Wir informieren über Angebote und zuständige Einrichtungen im Bezirk Eimsbuettel und nach Möglichkeit darüber hinaus.

Dieses Informationsangebot ermöglicht es Ihnen unter anderem, in den Laden reinzuschauen, ohne ein spezifisches Anliegen oder Problem zu haben. Sie können es nutzen, um auf unverbindlicher Ebene die Einrichtung kennenzulernen.

 
 
Arbeit-Beruf

Frauen
Gewalt


Kinder und Jugendliche


Selbsthilfe
Stadtteil, Hamburg
andere
Notrufnummern

Frauenhäuser in Hamburg
1. Hamburger Frauenhaus: Tel.: 197 02
2. Hamburger Frauenhaus: Tel.: 197 10
3. Hamburger Frauenhaus: Tel.: 197 14
4. Hamburger Frauenhaus: Tel.: 197 04
5. Hamburger Frauenhaus: Tel.: 197 15

Frauenhaus des Diakonischen Werkes
Tel.: 19251

Hamburger Mädchenhaus
Tel.: 42849-265

Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V.
Tel.: 25 55 66

Kinder- und Jugendnotdienst
Tel.: 42849-0 (Tag und Nacht)
Email: ajs-HH@t-online.de

Anwaltlicher Notdienst
Tel.: 0171/6105949

 
 


Verantwortlich für den gesamten Inhalt:

Abenteuerspielplatz Eimsbüttel Nord e.V.
Stadtteilladen Eimsbüttel
Hellkamp 56
20255 Hamburg
Telefon: 040/4918564
Telefax: 040/43092512
Email: stadtteilladen.eimsbuettel@t-online.de

Urheberrechte:

Das Urheberrecht dieser Internetseiten liegt bei erica ELEKTROMEDIEN.
Das Verwenden von Grafiken, Bildern und allen weiteren, nicht textlichen
Inhalten dieses Webangebotes, auch auszugsweise, ist nur mit der
ausdrücklichen Genehmigung von erica ELEKTROMEDIEN gestattet.
Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen sowie die Speicherung
und Bearbeitung in elektronischen Medien.


erica ELEKTROMEDIEN

Böckmannstraße 15
20099 Hamburg
Tel: 040/2880375
Fax: 040/28803733
Email: erica@ericameter.de
Web: www.ericameter.de